Der in Hanau geborene Operntenor / Konzertsänger / Sänger Christian Brüggemann begann seine musikalische  Laufbahn in frühester Jugend am Klavier und später an der Gitarre.

Der Gesang war jedoch immer der wichtigste Bereich seiner musikalischen Betätigungsfelder.

Schon während der Ausbildung zum Schreiner begann er sein professionelles Gesangsstudium, das auf der Hochschule für Musik und Darstellende Künste Frankfurt a.M. bei Professor Martin Gründler seinen Diplom-Abschluss fand.  

Als klassisch ausgebildeter Tenor, Operntenor, Oratoriensänger und Konzertsänger, führte ihn sein Weg unter anderem durch die Opern- und Konzertsäle von Vancouver, Catania, San Francisco, Frankfurt a.M. und Concertgebouw/Amsterdam.  

Neben seiner Hauptprofession als Opernsänger und Konzertsänger betätigt sich Christian Brüggemann auch als Komponist, Arrangeur, und Singersongwriter.

Auch im "Crossover" sprich, Pop, Swing, Jazz, Musical... ist Christian Brüggemann als Tenor unterwegs, was für klassische Tenöre ja heute schon zum "Guten Ton" gehört. Hier versucht er immer den jeweiligen Stil geschmackvoll zu bedienen, ohne den Opertenor zu sehr herrausschauen zu lassen, was dem ganzen einen Charm gibt der seinen interpretationen etwas besonderes und unverwechselbares gibt.

In seinem Studio in Marktheidenfeld, Landkreis Main-Spessart, gibt er als Gesangslehrer,  Stimmbildner oder wie man es heute nennt, Vocal Coach (deinvocalcoach.de) Gesangsunterricht. Gerne wird auch das Angebot für Online Gesangsunterricht (onlinevocalcoaching.de) wahrgenommen.

Sein erstes Bühnenwerk "Fürchtenich", oder: "Einer der auszog das Fürchten zu lernen", geschrieben mit dem musiklischen Partner Alexander Spemann und dem Autoren und Schauspieler Michael Kessler gelangte 2002 am Staatstheater Mainz zur Uraufführung.

Seit Oktober 2014 finden Sie den Namen Brüggemann auch bei dem Verlag UETZ MUSIC, mit 7 Weihnachtslieder Arrangements für Salonorchester und Stimme.